🇬🇷 Griechenland, Land der Mythen & Götter

Entdecke dein Reiseland.

Wie aus dem Bilderbuch.

Eniyan

Sundowner erleben

Verträumte Gassen.

Eniyan

Souvlaki & Moussaka

Blau & weiß dominiert.

Eniyan

Türkisblaues Meer

Insel des Hippokrates

Kos

Die Insel Kos liegt in der südöstlichen Ägäis, nicht weit von der Türkei entfernt, und ist die drittgrößte Insel des Dodekanes. Sie ist auch als Insel des Hippokrates bekannt. Der berühmte Arzt und Vater der modernen Medizin wurde in Kos, dem Stolz der Inselbewohner, geboren. Neben antiken und archäologischen Stätten hat Kos kilometerlange Sandstrände und eine sehr entwickelte touristische Infrastruktur. Einen Überblick über die Insel haben wir in unseren digitalen Kos-Reiseführer aufgenommen. Dieser Reiseführer liefert dir alle wichtigen Informationen für einen Urlaub auf Kos.

Die schönsten Club Hotels auf Kos findest du hier.

Unser Insel Experte Markus empfiehlt:

Alle anzeigen

Wenn dir nach einer griechischen dörflichen-Atmosphäre zumute ist, musst du in das Bergdorf Zia gehen. Gönne dir vom höchsten Punkt der Insel einen atemberaubenden Blick über die gesamte Insel. Wenn du schon dort bist, haben wir noch einen weiteren Geheimtipp für dich. Probiere original griechische Spezialitäten im Bistro Oromedon, probiere traditionelle Inselweine, genieße einen wunderschönen Sonnenuntergang und einen Blick auf die alte Kirche.

Das Asklepieion von Kos ist ein antikes Heiligtum und die wichtigste archäologische Stätte der Insel. In den Jahren vor Christus war Asklepieion Kos eine Gesundheitsklinik und ein medizinisches Zentrum. Es ist nach Asklepios, dem Gott der Medizin, benannt. Damals galt es als das größte Sanatorium im antiken Griechenland. Heute ist das Asklepieion die bekannteste Sehenswürdigkeit auf Kos und zieht jedes Jahr viele Touristen an. Besonders aus der obersten Etage des Gebäudes genießt man einen herrlichen Blick auf Kos-Stadt und Kleinasien.

Kos Stadt ist perfekt für einen Tagesausflug, auch wenn das Wetter nicht so gut ist. Die Hauptstadt hat ihren ganz eigenen Charme, und wenn du dich der bunten Mischung aus Souvenirläden, Fischläden, Touristenzügen und griechischen Tavernen hingeben möchtest, wirst du dich in der Stadt schnell zu Hause fühlen. Es ist besser, früh zu gehen, denn mittags sind die Geschäfte geschlossen. Also am besten vor 13 Uhr oder ab 17 Uhr. Kleine Touristenläden entlang der Einkaufsstraßen und Markthallen haben natürlich ganztägig geöffnet. Da Kos-Stadt schier unerschöpflich zu sehen ist, möchte ich dir  meine persönlichen Kos-Stadt-Tipps geben:

In den schmalen Einkaufsmeilen und Gassen von Apellou und Ifestou ist zur Hochsaison reges Begängnis. Zahlreiche Shops, Boutiquen und Schmuckhändler findest du entlang der von Bougainvillea gesäumten Meile. Wenn es dir zu voll wird, setze dich einfach in eines der hübschen Cafés entlang der Gasse und beobachte das geschäftige Treiben.

Wo Zeus Europa entführte!

Kreta

Kreta ist die fünftgrößte Insel im Mittelmeer und zugleich die größte Insel Griechenlands. Sie liegt ganz im Süden der Ägäis und hat eine Küstenlänge von über 1.060 Kilometern. Die Insel Kreta gilt als kleine Miniatur von Griechenland mit traumhaften Stränden, fruchtbaren Hochebenen, historischen Städten und verschlafenen Bergdörfern.

Der archäologische Reichtum von Kreta hat das Inselbild nachhaltig geprägt und so gibt es zahlreiche Ausgrabungsstätten, die du während deines Urlaubs entdecken kannst. Kreta ist eines der beliebtesten Reiseziele in Europa und zieht alljährlich zahlreiche Urlauber an.

Wer einmal Kreta besucht, wird verzaubert sein von der griechischen Lebensfreude, den liebenswerten Menschen, den duftenden Inselkräutern und der hervorragenden mediterranen Küche. Jede Reise nach Kreta gleicht einem Abenteuer!

Mit diesem kleinen Kreta Reiseführer möchten wir dir einen ersten Überblick über die Insel geben. Weiterhin dient der Beitrag als Ratgeber mit vielen Tipps für die Planung deines Kreta Urlaub.

Die schönsten Hotels auf Kreta findest du hier.

Alle anzeigen

Tradition trifft auf Moderne und schafft Atmosphäre

Agios Nikolaos ist eine wunderschöne Stadt, in der sich die Gebäude elegant mit modernen Elementen verbinden und so ein einzigartiges Bild schaffen. Es ist nicht nur ein Ferienort, sondern das Verwaltungszentrum von ganz Ostkreta. Das verleiht der kleinen Stadt trotz der Touristen viel Authentizität.

Der Hafen ist ideal für entspannende Spaziergänge und die Promenade ist voll von Cafés und Restaurants.

Ein weiterer Anziehungspunkt für Besucher ist die Volkskunst.
In einem Gebäude des Hafens, zeigt es das tägliche Leben der kretischen Bevölkerung und ihre Traditionen in den vergangenen Jahrhunderten. Das Angebot reicht von Anzügen und Kleidern bis hin zu Webstühlen und dekorativen Elementen, die typisch für ein traditionelles Haus sind.

Etwa fünf Kilometer von Elounda und 15 Kilometer von Nikolaos entfernt liegt die Insel Spinalonga, die etwa acht Hektar groß, 440 Meter lang und 250 breit ist.
Die spannende Geschichte von Spinalonga: Um den Hafen von Spinalonga zu schützen, errichteten die Venezianer ab dem späten 16. Jahrhundert eine mächtige Festung.
Seine massiven Wände erheben sich immer noch aus den Felsen, gegen die das Ägäische Meer manchmal in geringer Tiefe mit enormer Wucht kracht.

Anfang des 18. Ende des 19. Jahrhunderts ging die Burg an die Osmanen und somit war Spinalonga Ende des 19. Jahrhunderts eine der bedeutendsten Städte Kretas.

Als jedoch Kreta seine Unabhängigkeit erklärte und in Spinalonga eine Leprakolonie gegründet wurde, mussten die Menschen die Insel 1903 verlassen.
Was folgte, ist das, wofür die Insel heute am bekanntesten ist und warum sie auf der Liste der schönsten Ausflüge Kretas steht.

Das darfst du während deines Kreta-Urlaubs nicht verpassen:

Die Samaria-Schlucht.
Das Naturwunder ist die längste Schlucht Europas und gilt gleichzeitig auch als eine der schönsten.

Sie ist eines der absoluten Highlights der Insel – besonders für Wanderer, Entdecker, Aktivurlauber und alle, die ihren Urlaub auf Kreta nicht nur in Hotels und am Strand verbringen möchten.

Nicht ohne Grund ist die Schlucht eine der bekanntesten und meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Kretas.


Wir sagen dir, was dich auf deiner Tour durch die Samaria-Schlucht erwartet, versorgen dich mit wertvollen Informationen über die und geben dir Tipps zum Wandern.



 
 
 

Der Palast des Minotaurus

Etwa 5 Kilometer südlich der kretischen Hauptstadt liegt Heraklion, einer der größten Kulturschätze der Insel. Du solltest auf jeden Fall einen ganzen Tag einplanen, um den antiken Palast von Knossos zu erkunden. Die minoische Zivilisation hat uns diesen beeindruckenden Palastkomplex hinterlassen, einige mit mehr als 3.000 Jahre alten Ruinen. Auf den Spuren des Minotaurus und die Legende des Minotaurus. König Minos erhielt vom Gott Poseidon einen wunderschönen weißen Stier als Geschenk, der dem Göttervater Zeus als Opfer diente. Minos wurde jedoch von dem Stier bis zu dem Punkt aufgespießt, an dem er es selbst nicht mehr konnte, und Minos opferte sich stattdessen einem anderen Tier. Da Zeus darüber so wütend war, veranlasste er, dass die Frau des Königs den Minotaurus zur Welt brachte. Dieses Monster ist halb Mensch, halb Kuh und Kannibale, also hat Minos ihn in das Labyrinth gesperrt. Jedes Jahr wurden dem Minotaurus sieben junge Männer und sieben Mädchen geopfert. Theseus von den Athenern gelang es, den Minotaurus mit Magie zu besiegen, so dass er anschließend mit der Königstochter fliehen konnte.  Als die Zahl der Minoer zunahm, wurden auf Kreta viele Paläste gebaut, von denen der wichtigste der von Knossos war. Nachdem ein Erdbeben den alten Palast zerstört hatte, wurde der neue Palast prächtiger gebaut. Es wird angenommen, dass der königliche Palast fünf Stockwerke und insgesamt mehr als 1.000 Räume hat. Die Bauzeit reicht von 2100 bis 1800 v. Chr. datiert, die Entdeckung der Ruinen dauerte bis zum Ende des 19. Jahrhunderts.

Ganz egal, wie es sich tatsächlich zutrug, der Palast von Knossos sollte bei einem Aufenthalt auf Kreta unbedingt auf dem Programm stehen.

Koloss von Rhodos, Weltwunder der Antike

Rhodos

Landschaftlich reizvoll und abwechslungsreich zeigt sich die Sonneninsel in der Ostägäis. Malerische Badebuchten laden zum Sprung ins türkisblaue Meer ein. Inmitten üppiger Natur entdeckst du alte Kirchen und Burgruinen und in den urigen Dörfern der Insel genießt du traditionelle griechische Küche. Rhodos Urlaub, wie man ihn sich wünscht!

In der Neustadt gibt es zahlreiche Shops, Bars und Restaurants. Die mittelalterliche Altstadt von Rhodos zählt seit 1988 zum UNESCO Welterbe und beheimatet gleich mehrere historische Schätze.

Damit du bestens auf die Zeit unter der griechischen Sonne vorbereitet bist, geben wir dir  wichtige Infos mit auf den Weg, die dich in deiner Urlaubsplanung unterstützen sollen.

Rhodos soll es sein? Dann schau mal hier.

Bild von Manfred Richter auf Pixabay

Alle anzeigen

Gerade wenn du während deines Rhodos Urlaubs etwas City-Flair genießen möchtest, können wir dir Rhodos- Stadt ans Herz legen. Auch wenn es ein paar organisierte Touren nach Rhodos- Stadt gibt, empfehlen wir dir die Hauptstadt individuell zu erkunden.

Linienbusse halten regelmäßig an fast allen großen Hotelanlagen und Ortschaften. Außerdem gibt es die Möglichkeit ein Taxi in die Stadt zu nehmen. Und natürlich kannst du dir auch einen Mietwagen für deinen Ausflug leihen. So kannst du dir deine Zeit in der kleinen „Metropole“ von Rhodos selbst einteilen. Immerhin hat die Stadt mittlerweile 50.000 Einwohner.

Neben den hippen Beach- Bars im Norden der Stadt nahe des Elli Beach und der angrenzenden Neustadt mit unzähligen Cafés und Kneipen, lohnt sich vor allem ein ausgedehnter Spaziergang durch die Altstadt.

Auch die Ecke rund um den Mandraki-Hafen und der neuen Agora lädt zum Verweilen ein. Die meisten Plätze der Stadt lassen sich wunderbar zu Fuß erkunden.

Rhodos solltest du nicht verlassen ohne einen Abstecher nach Symi gemacht zu haben. Symi ist wohl eine der schönsten Inseln der Ägäis.

Diese kleine Nachbarinsel von Rhodos liegt etwa eine Bootsstunde entfernt und ist ein echtes Schmuckstück. Nicht ohne Grund trägt die Insel den Namen „Perle der Ägäis“.

Auf deinem Tagesausflug wirst du von der neoklassizistischen Architektur und der Ursprünglichkeit der 2.500 Einwohner- Insel verzaubert.

Im Hafen kannst du fangfrischen Fisch genießen. Früher war Symi - so wie Kalymnos - die Insel der Schwammtaucher. Noch heute gibt es einige wenige Schwammtaucher auf der Insel, aber dieser Wirtschaftszweig hat keine Bedeutung mehr. Trotzdem findet man auf Symi noch einige Verkaufsstände mit Schwämmen.

Das malerische Dorf Lindos mit seiner Akropolis zählt zu den beliebtesten Rhodos Sehenswürdigkeiten. Die einzigartige Kulisse an der Ostküste von Rhodos, mit den strahlend weißen Häusern und der beeindruckenden Burganlage, zieht jährlich hunderttausende Besucher an. Mehrere Ausflugsboote und -busse fahren täglich nach Lindos, so dass es in dem kleinen Ort sehr voll werden kann.

Zur Mittagszeit im Juli und August platzen die schmalen Gassen des 1.000 Seelen-Dorfes aus allen Nähten. Wenn dich der hohe Besucherandrang nicht stört, kannst du den Transfer per Boot (inklusive Stopps zum Schwimmen) oder per Bus (inklusive Panorama-Foto-Spots) nutzen. Der Eintritt zur Akropolis ist nicht im Ticketpreis enthalten.

Du suchst ein Boutique Hotel in Griechenland?

Stilvolles Mobiliar .

Giada FTI

Perfekt für mich

Interior Style.

Giada DER

Natürliche Materialien

Boho Design.

Sandige warme Farben

Die Grüne Insel der Ägäis

Korfu

Die schöne grüne Insel ist weniger als drei Flugstunden von Deutschland entfernt. Unter Kennern gilt sie als idealer Einstieg in Griechenland. Blau-weiße Häuser sucht man auf Korfu allerdings vergebens. Stattdessen siehst du kunstvolle venezianische Architektur und pastellfarbene Häuser. Allerdings ist Korfu auch typisch griechisch! Traumstrände, köstliche griechische Küche und unglaublich gastfreundliche Bewohner begeistern jeden Urlauber. Bei einem Urlaub auf Korfu, der zweitgrößten Insel des Archipels des Ionischen Meeres, gibt es viel zu entdecken. Anbei die wichtigsten Korfu Informationen von uns für dich.

Hote mit Swim up gefällig? Dann schau mal hier nach.

 

TUI Bistro

Alle anzeigen

Der Achillespalast ist der Palast von Königin Elisabeth von Österreich, allgemein bekannt als "Sissi", die gerne auf Korfu lebte. Der Palast ist nach dem legendären griechischen Helden Achilles benannt.

Der Palast ist sehr schön und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Eine wunderschöne sehr gepflegte Gartenanlage umgibt das große Herrenhaus.

Heute befindet sich hier ein Museum, das täglich auch sonntags geöffnet ist, die Preise für Erwachsne liegen aktuell bei €7.- / Kinder €2.-, fast alle Räume sind frei zugänglich.

Ein Besuch ist auf jeden Fall verpflichtend bei deinem Korfu Trip.

Östlich von Korfu haben ehemalige venezianische Besatzer ein Meer aus pastellfarbenen Häusern geschaffen, die eher einer italienischen Stadt als der Inselhauptstadt Griechenlands ähneln. Die Stadt Korfu hat mittlerweile mehr als 32.000 Einwohner und wird in den Sommermonaten von vielen Urlaubern und Kreuzfahrttouristen besucht.

Die historische Altstadt ist das Zentrum von Kerkyra, das die Griechen die charmante Hauptstadt nennen. Sie gehört seit 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe und kann bei einem Tagesausflug zu Fuß erkundet werden. Das besondere Flair der verwinkelten Gassen erlebt man am besten morgens oder abends, wenn die meisten Touristen abreisen, ist der alte Hafen von Korfu-Stadt ein idealer Ausgangspunkt, um die Altstadt zu erkunden. Wenn du Glück hast, findest du hier auch einen Parkplatz und gehst direkt zum Torbogen, der zur Promenade „Nikiforou Theotkou“ führt.

Entlang der Haupteinkaufsstraße von Korfu-Stadt kommst du an unzähligen Boutiquen, Souvenirläden und Cafés vorbei. In den engen Gassen sind auch viele interessante Fotomuster versteckt. Während der Mittagsruhe (14:00-18:00 Uhr) bleiben einige Geschäfte in Korfu-Stadt geschlossen. In der Hauptstadt der Insel gibt es nachts viel zu tun!

Insel aus Blau & Weiß | Urlaub auf dem Vulkan

Santorin

Santorini ist eine der berühmtesten Inseln Griechenlands.

Für viele ist Santorini die der Inbegriff Griechenlands. Die weißen Häuser und die blauen Kirchenkuppeln machen das Postkartenmotiv der Vulkaninsel perfekt. Damit dein Aufenthalt auf Santorini ein voller Erfolg wird haben wir für dich wichtige Informationen zur Planung deines Aufenthaltes zusammengestellt.

Eine Insel für Romantiker, verliebte und Honeymooner.

Santorin oder Santorini wie die Griechen die Insel nennen ist die südlichste Kyklaten-Insel, entstanden durch einen gewaltigen Vulkanausbruch vor etwa 3600 Jahren.

Spektakulär, außergewöhnlich, einzigartig und bizarr!

Du suchst ein Hotel auf Santorin, dann schau mal hier.

Santorini

Alle anzeigen

Bewundere den schönen Sonnenuntergang über dem Ägäischen Meer. Der malerische Ort Oia eignet sich besonders gut für dieses Spektakel bei einem Glas griechischem Wein.

Eine Wanderung zwischen den Orten Fira und Oia ist ein Muss, um die unglaubliche Landschaft richtig genießen zu können. Die etwa 9 km lange Strecke über gekennzeichnete Wege ist für alle zugänglich.

Übrigens die Weine Santorins sind für ihre ausgezeichnete Qualität bekannt. Wer sich für Wein interessiert, sollte unbedingt die edlen Weißweine probieren und die vulkanischen Weinberge gleich mit besichtigen.

Ein Stück ursprüngliches Griechenland

Zakynthos

Die Insel besticht durch traumhafte, feine Sandstrände für einen individuellen ruhigen Badeurlaub. Die landschaftliche Schönheit macht eine Erkundung per Mietwagen, Mountainbike oder aber zu Fuß zum besonderen Erlebnis. Mit die schönsten Tauchplätze, die das Mittelmeer zu bieten hat, mit einer eindrucksvollen Unterwasserwelt. Die Südwestküste mit ihren Höhlen, Grotten, Spalten, Steilabfällen sowie einigen Riffen bietet die Kulisse für traumhafte Tauchgänge.

Zakythos ist auch die "Blume des Ostens", Insel der naturschönheiten oder "Ein Traum in Grün".

Suchst du eine Hotel auf Zakythos mit Swim up? Dann schau mal hier.

Zkynthos

Alle anzeigen

Die bereits erwähnte Schmugglerbucht, auch „Navagio“ genannt, ist ein Muss für jeden Urlaub auf Zakynthos. Von der Aussichtsplattform nordwestlich der Insel oder mit dem Boot von unten. Berühmte Bilder können jedoch nur von der Sternwarte aus aufgenommen werden. Allerdings gibt es dort immer eine Touristen-Schlange, es sei denn, du reist in der Nebensaison. Du mußt auch das Observatorium sehen, es ist sehr klein und nur für max. 3  Personen geeignet. Es gibt auch eine kleine Wanderung auf dem Feldweg links von der Plattform. Du kannst von dort aus eine wunderschöne Landschaft sehen. Mutige könnt über eine niedrige Mauer klettern und nach links neben die Sternwarte gehen. Du erreichst die Aussichtsplattform, indem du vom Kloster Agios Georgios Krimon Richtung Volimes gehst und dann den Schildern folgen. Folge in Anafonitria dem Hinweisschild „ShipwreckBeach“.

Mach dein Traumfoto!

Mach einen Spaziergang auf den Spuren der weltweit ersten olympischen Helden auf einer ganztägigen Tour von Zakynthos zum antiken Olympia.
Es geht mit der Fähre zum Festland, zuerst besuchst du ein Museum mit gut erhaltenen griechischen Statuen, dann eine archäologische Ausgrabung mit einem Hauch von historischem Wettbewerb. Olympia hat immer noch einen ikonischen Charakter. Das alte Stadion, der Tempel von Gott, dem Vater des Zeus, die riesigen Kiefern und die grünen Hügel hier schwitzten damals alle. Was ist mit den alten edlen Idealen? Was bleibt in den modernen Olympischen Spielen? Finde es hier selbst heraus!

"Insel zum verlieben"

Mykonos

Mykonos ist die exclusive und extravaganteste Insel Griechanlands - mit internationalem Flair, ausgezeichneten Beaches und ungezwungener Atmosphäre. Türkisblaues Wasser, unzählige Traumstrände, und jede Menge Bass.

Der Inbegriff einer Kyklateninsel, weiß gekalkte Häuser, schmale Gassen, Windmühlen & Kapellen.

Szene Treff für jet-Set, trendbewußte Individualisten, Lenbenskünstler und Gays. Auf Mykonos gibt es übrigens die schrillsten Partys der ganzen Ägäis.

Unzählige Restaurants, von der griechischen Taverne bis hin zum Designer-Restaurant, z.B. "Nikos Taverne" mit traditionellem Ambiente und griechischen Spezialitäten, oder das "Philipis", direkt am Meer unterhalb der Windmühlen, Seafood und Grill, "Katrins" in der Altstadt, mediterraner Kochkunst mit Niveau.

Also worauf wartest du noch?

Du suchst ein Hotel mit Swim up Pool auf Korfu? Dann schau mal hier.

Pixabay gratis

Alle anzeigen

Mykonos Stadt ist die malerische Inselhauptstadt, zweifelslos einer der schönsten Orte des Mittelmeers.

Kyklatische Architektur pur, ein weißes Häuserlabyrinth mit romantischen Gassen , ein vielseitigs Einkaufs- und Unterhaltungsangebot mit den besten Tavernen Retaurants. Es gibt Boutiquen mit Toplabels der Modebrache, originelle Galerien wie "Raity" und "Scala" und exclusive Juweliergeschäfte wie "Lalaonnis" moderne Interpreten der Antike, zahlreiche Diskotheken, Bars mit Kultstatus wie die klassiker "Pierros", "Astra", "Mad" und "Space" sowie die "Caprice Bar" mit schrillen Cocktails zum Sonnenuntergang in Klein-Venedig runden das Angebot ab.

"die grüne Insel"

Samos

Samos ist zweifellos die grünste Insel der Nord-Ägäis mit reicher vegetation, besonders bekannt ist sie für den Weinanbau (bekanntestet Wein ist der "Süße Muskatwein") Honig und Käuter. Die herrliche Natur mit waldreichen Gebirgszügen, Olivenhainen & Weinbergen prägen die Insel. 

Im Frühling zeigt sich Samos von seiner schönsten Seite. Gelber Ginster und rote Mohnblumen blühen am Straßenrand und sind überall auf Samos zu sehen, alles ist in saftigem Grün. Naturliebhaber können auf der pflanzenreichen Insel entspannen. Die fruchtbaren Weinberge sind einer der wertvollsten Schätze der Insel. Noch heute genießen wir die Erinnerungen an die Weine von Samos. Für uns war es ein echtes Geschmackserlebnis. uch lebhafte Küstenorte, wie Vathy, Kokkari und Pythagoreio, bieten alles, was das Urlauberherz begehrt. Badeurlauber tummeln sich an den zahlreichen Stränden und Badebuchten, die meisten sind mit Kies oder Steinen bedeckt. Aber auch Geschichtsinteressierte kommen auf Samos nicht zu kurz. Die Wirkstätte des Mathematikers Pythagoras birgt so einige Schätze aus antiker Zeit, die du auf einer Samos Inseltour entdecken kannst.

Dein Boho & Boutique Hotel findest du übrigens hier.

 

Pixabay gratis Samos

Alle anzeigen

Seit 1854 ist Samos-Stadt auch "Vathy" genannt die Hauptstadt - Hier spielt sich das geschäftliche Alltagsleben ab. Die Altstadt Ano Vathy, biette greichische Atmosphäre, enge verwinkelte Gassen und sehenswerte Kirchen. Der lebhafte Hafen hat Charme unter anderem gibt es hier Fährverbindugen zu den benachbarten Inseln, aufs Festland und nach Athen und zu den Ausflügen in die Türkei.

Es gibt hier sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und ein interessantes Archäologisches Museum.

Mein Tipp: Besuche die beiden bedeutesten archäologischen Stätten der Insel, den Hera Tempel, den Evpalinos-Tunnel mit seinem Kloster, anschließend zum Berdorf Pygros, das sehr bekannt ist für seine Keramik Kunst, Käuter und Honig.

Wäre das was für dich?

 

 

"Für Tagträumer & Nachtschwärmer"

Paros

Paros ist die Insel für Tagträumer & Nachtschwärmer.

Viel Flair bieten die malerischen Orte der Insel, besonders die Altstadt von Parikia sowie das kleine feine Naossa, es präsentiert einen der fotogensten Häfen der Ägäis und hat sich zum In-Treff der Kykladen entwickelt.Es gibt zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten am Hafen und in den verwinkelten Gassen. Eine Vielzahl an herrlichen Sandstränden und Badebuchten finden sich rund um die Insel und sind sehr gut per Bus oder Boot zu erreichen. Typische Tavernen, zahlreiche Cafés und Bars sorgen für Abwechslung.

Naxos ist Griechenland pur und Strände ohen Ende.

Sie ist die größte und grünste Insel der Kykladen mit traditionellen, griechischen Dörfern im Inselinneren sorgen für eine tolle Atmoshäre.

Kilometer lange Sandstrände, romantische Buchten sowie Dünenstrände zeichen die Insel besonderns aus.

Naxos-Stadt bietet eine Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten, Tavernen und restaurants sowie eine schöne Altstadt mit Burgviertel und engen Gassen. Es gibt auch sehr gute Wandermöglickeiten durch eine schöne abwechslungsreiche Landschaft.

Worauf wartest du noch?

Pixabay gratis

Alle anzeigen

Santorini ist eine der berühmtesten Inseln Griechenlands.

Für viele ist Santorini die der Inbegriff Griechenlands. Die weißen Häuser und die blauen Kirchenkuppeln machen das Postkartenmotiv der Vulkaninsel perfekt. Damit dein Aufenthalt auf Santorini ein voller Erfolg wird haben wir für dich wichtige Informationen zur Planung deines Aufenthaltes zusammengestellt.

Eine Insel für Romantiker, verliebte und Honeymooner.

Santorin oder Santorini wie die Griechen die Insel nennen ist die südlichste Kyklaten-Insel, entstanden durch einen gewaltigen Vulkanausbruch vor etwa 3600 Jahren.

Spektakulär, außergewöhnlich, einzigartig und bizarr!

Delos ist einer der eindrucksvollsten Tempel und Ausgrabungsstätten der Kykladen, auf der mythischen Kulturinsel und lieblingsinsel der Götter kannst du alte griechische Kultur live erleben. Weiter gehts durch das Kastro-Viertel nach Naxos - Stadt.

Hier sind zahlreiche, typische Strandtavernen (südlich der Stadt) mit Blick auf das blaue Meer du genießt typische  griechischen Spezialitäten wie Stifado, Mousska und Tzatziki.

Thymian, Oregano & Ziegenkäse gibt es in einem der originellsten Kräuterläden der Kykladen in Naxos - Stadt, er ist nicht zu verfehlen.

Der Westpeloponnes ist sicher einer der beeindruckensten und Kulturreichsten Landschaften Griechenlands.

Es gibt herrliche lang und breite Sandstrände, überwiegend flach abfallend und damit sehr gut geeignet für Kinder. Im Hinterland liegt das wilde Bergland mit seinen fruchtbaren Ebenen, es wird hauptsächlich landwirtschaftlich genutzt, riesige Olivenhaine prägen das gesamte Bild.

Die einzigartige Küstenlandschaft mit Eukalyptus- und Pinienwäldern sowie die Ausflugsziele Olympia, Delphi, Epidaurus, und der Kanal von Korinth machen den Peloponnes zum wahren Urlaubsparadies.

Pixabay gratis

Alle anzeigen

Die antike Stadt Delphi - Der Nabel der Welt

Von den grünen Hängen des Parnassus bis zum Heiligtum von Apollo und dem Orakel von Pythia wird die antike Stadt Delphi Ihre kühnsten Erwartungen übertreffen.

Einst vom Adler des Zeus als Nabel der Erde bezeichnet, sind die antiken Ruinen einer der heiligsten Orte Griechenlands. Aufgrund seines kulturellen Reichtums wurde es von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Menschen aus aller Welt kamen damals hierher und suchten die Weisheit von Pythias Orakel, der Frau, die als irdisches Sprachrohr des Gottes Apollo diente. Seine Macht war so einflussreich, dass große Anführer und Krieger keine wichtigen Entscheidungen treffen würden, ohne vorher Oracle zu konsultieren. Auf diese Weise diente Delphi als religiöses und spirituelles Zentrum der antiken Zivilisation und trug zur kulturellen Entwicklung des ganzen Landes bei.

Ein Ort mit langer Geschichte

Das berühmte Theater des Asklepios in Epidaurus ist eines der wichtigsten Denkmäler des antiken Griechenlands und ein Wahrzeichen der modernen Welt. Hier harmonieren Akustik, Eleganz und symmetrische Proportionen perfekt. Das war um 340 bis33 v. Chr.

Es wurde im 1. Jahrhundert v. Chr. erbaut, um den Patienten des Asklepieion den Besuch von Theateraufführungen zu ermöglichen.

Das Theater war bis ins 3. Jahrhundert n. Chr. in Betrieb. Die Atmosphäre, wenn Musiker, Sänger und Schauspieler hier alle vier Jahre im Frühling auftraten, muss magisch gewesen sein. Es gab dramatische Aufführungen, um den Gott der Medizin, Asklepios, zu ehren. Ein lebendiges Theater und eine Reise zu einem modernem Mythos Seit 1955 gilt das alte Theater von Epidauros als Institution für hochkarätige Aufführungen von antiken Dramen. Gefeierte griechische und ausländische Schauspieler, Regisseure, Bühnenbildner, Choreographen, Komponisten geben hier ihr Stelldichein zu Opern, Tanzvorführungen und Symphonien. Die wohl berühmteste Performance gab die legendäre Diva Maria Callas, als sie 1960 mit der Griechischen Nationaloper Bellinis „Norma“ und im darauffolgenden Jahr Cherubinis „Medea“ sang.

Die Idee ist alt!

 
Die Bilder vom Kanal von Korinth sind beeindruckend. Wenn du auf der Brücke stehst und 75 Meter in die Tiefe blickst, kannst du die Schlucht sehen, als wäre sie mit einem glatten Messer geschnitten worden. Darunter befindet sich ein etwa 24 Meter breiter Kanal für Schiffe, die vom Golf von Korinth in den Saronischen Golf einfahren. Eine 400 km lange Route um den Peloponnes wurde gefunden.
 
Caesar hatte diesen Gedankentrick bereits, und Nero ging noch weiter und stürzte den ersten Rasen mit einer vergoldeten Schaufel um. Nach seinem Tod wurde das Projekt jedoch eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Kanalprojekt mit der Industrialisierung und der Erfindung von Sprengstoffen und Sprenggelatine möglich.
 
Man kann auch an die erfolgreiche Eröffnung des Suezkanals im Jahr 1869 denken. So wurde zwischen 1881 und 1893 der Isthmus von Korinth durch die Landenge gegraben, die die Halbinsel Peloponnes mit dem Festland verbindet. Diese Arbeit begann vor König Georg I. von Griechenland und dauerte 11 Jahre. An seinem höchsten Punkt ist der Kanal 84 m hoch und hat steile Wände. Es gibt 5 Brücken, die den Kanal von Korinth überqueren. Die Tiefe beträgt 8 m, was Schiffen mit einem maximalen Tiefgang von 7 m die Durchfahrt ermöglicht.

Mach einen Spaziergang auf den Spuren der weltweit ersten olympischen Helden
zuerst besuchst du ein Museum mit gut erhaltenen griechischen Statuen, dann eine archäologische Ausgrabung mit einem Hauch von historischem Wettbewerb. Olympia hat immer noch einen ikonischen Charakter. Das alte Stadion, der Tempel von Gott, dem Vater des Zeus, die riesigen Kiefern und die grünen Hügel hier schwitzten damals alle. Was ist mit den alten edlen Idealen? Was bleibt in den modernen Olympischen Spielen? Finde es hier selbst heraus!

"Willkommen auf der Insel für jede jahreszeit"

Zypern

Saubere Strände & klares Wasser!

Man sagt, dass niergendwo die Mittelmeersonne das ganze Jahr schöner scheint als in Zypern.

Sie scheint auf atemberaubende Küsten, duftende Berlandschaften und überwältigende Narurschauspiele.

Sie scheint auf über 10.000 Jahre Kultur voller Legenden und Geschichten. Sie begleitet dich bei unzähligen Freizeitaktivitäten wie Wassersprot, Golf oder spektakulären Wanderungen- und Radtouren.

Inspirieren wird dich die Küche, die Weine und vor allem die Gastfreundschaft, für das Zypern seit Jahren berühmt ist.

Genieße die Sonne auf Zypern.

Übrigens, Hotels nur für Erwachsene findest du hier.

Giada DER

Alle anzeigen

Göttliches Zypern

Viele Ausflugsmöglichekeiten erstrecken sich über die ganze Insel wie z.B. die Bäder der Aphrodite bei Latchi, das duftende Troodos-Gebirge mit seinem ganz eigenen Charme, welches selbst im Sommer angenehme Temepraturen bietet. Und im Winter ist sogar Skifahren möglich.  Das antike und zur Zeit des römischen Reiches Curium, eine ser wichtigsten archäologischen Stätten der Insel. Heute finden hier im Aphietheater Konzerte und ander Ausführungen satt.

Es ist auch eine Antike zum Anfassen, die Königsgräber von Phaphos zählen zu den interessantesten Ausgrabungen auf Zypern. Vorbild der damaligen Begräbniskultur waren sowohl Griechen als auch Ägypter. Besonders bemerkenswert ist, das fast jedes Grab über einen eigenen Trinkwasserbrunnen verfügt. Der Name dieser Ausgrabungstätte führt allerdings in die Irre: Könige wurden hier nicht begraben, sondern wohlhabende Büger.

Markus Bur Reiseberater

Griechenland ist Dein Reiseziel?

Hast du dich für Griechenland entschieden? Soll ich dir ein Angebot dazu machen?

Gib mir einfach deine Wünsche durch und ich sende dir ein passendes Angebot .