Wir waren schon für dich dort!
Im Land der Mayas und Azteken

Mexiko

Kultur Badeurlaub zugleich!

🇲🇽 Viva Mexiko

Farbenfrohes Mexiko

Yucatan

Wer denkt jetzt nicht an Tempelanlagen, Ballspielplätze und Pyramiden...

Aber wusstest du, dass die mexikanische Netzhängemate eine Erfindung der Maya war? Noch heute wird sie nach traditioneller Technik und Handarbeit hergestellt und ist aus dem Alltag der Mexikaner nicht mehr wegzudenken. Nach wie vor schlafen teilweise ganze Familien zusammengekuschelt in der Hängematte. Wer ein Stück bunte Maya-Tradition mit nach Hause nehmen möchte, sucht am besten seine Hängematte direkt vor Ort aus.

Wann ist die beste Reisezeit?

Wenn du ein Liebhaber der Unterwasserwelt bist, gehörst du zu den glücklichen, die sich über die beste Reisezeit keine Gedanken machen müssen.  Tauchen & Schnorcheln ist ganzjährig möglich. Für Wanderfans, die sich für die Natur und Baukunst der Maya interessieren und zudem die Party ihres Lebens feiern möchten, ist der April mit seinem Spring Break z.B. in Cancun ein Muss.

Giada

Alle anzeigen

Chichen Itza ist ein Muss bei einem Urlaub auf der Halbinsel Yucatan. Die Tempel und Pyramiden wurden von den Mayas erbaut und gehören heute zu den sieben neuen Weltwundern. Der Name kommt von Maya und bedeutet übersetzt: am Rande des Brunnens von Iza. Chichen Itza war das politische und wirtschaftliche Zentrum der Maya in Mesoamerika, und die Architektur des archäologischen Areals beeindruckt noch heute. Chichen Itza ist berühmt für die Große Stufenpyramide von Kukulkan. Aber abgesehen von dieser riesigen Attraktion gibt es viel zu entdecken. Wir möchten dir einige Tipps geben, wie du das Beste aus deiner Chichen Itza-Reise herausholen kannst, und geben dir  praktische Reisetipps zu Sehenswürdigkeiten, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen.

Uxmal liegt auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan und beherbergt einen der größten präkolumbianischen Schätze der Welt.

Die örtliche Maya-Ausgrabungsstätte ist wahrscheinlich die berühmteste und wichtigste. Die Ruinen von Uxmal gehören aufgrund sehr guter Restaurierungsmöglichkeiten zu den größten und schönsten Mexikos.

Uxmal steht seit 1996 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes, und wir haben Uxmal auch in die Top 10 der Sehenswürdigkeiten in Mexiko aufgenommen. Die Architektur von Uxmal geht auf das 6. Jahrhundert n. Chr. zurück und umfasst neben den Pyramiden und dem Palast ein Stadion, dessen Tribünen nicht mehr existieren, sowie zahlreiche Säulen, Bögen und Plattformen. Uxmal ist seit etwa 800 v. Chr. durch Keramikfunde besiedelt und erreichte seine Blütezeit zwischen dem 7. und 10. Jahrhundert n. Chr.

Wie viele andere Stätten wurde Uxmal im 11. Jahrhundert n. Chr. von den Mayas aus unerklärlichen Gründen verlassen und in den folgenden Jahrhunderten vom mexikanischen Dschungel zurückerobert und in der Vegetation versteckt.

Merida wird nicht nur wegen den Farben der Häuser und Palästen die „weiße Stadt“ genannt, sondern auch wegen der Vorliebe der Einwohner für weiße Stoffe. Viele Frauen tragen noch immer das typische Mestizo-Kostüm „Huipil“. Männer tragen traditionelle »Guayabella«Leinenhemden. Merida ist die Hauptstadt von Yucatan, die von mehr als 1 Million Menschen bewohnt wird, und ist die größte Stadt auf der Halbinsel Yucatan, 30 km vom Golf entfernt. Merida ist eine der 10 ältesten Städte Mexikos. Ihre Geschichte lässt sich bis in die prähispanische Zeit zurückverfolgen, als die MayaStadt T`ho, auch bekannt unter dem Namen Ichcaanzihó. Mérida besticht nicht nur durch historische Bauten und koloniales Flair, sondern auch durch ein reges Kulturleben.

Nach Einbruch der Dunkelheit verwandeln Künstler, Tänzer und Musiker aus ganz Mexiko die Straßen und Plätze der Stadt zu Bühnen. Die Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere Umgebung. Südlich entlang der Ruta de los conventos, erwarten den Besucher architektonische Zeugnisse aus der Kolonialzeit. Im Herzen der Stadt befinden sich die Plaza Mayor, umgeben von prächtigen Kolonialbauten, und der Zion-Platz, der den Charme der Kolonialzeit bewahrt. Der Hauptplatz ist von "Casa de Montejo mit einer Fassadendekoration im Plateresuke-Stil" umgeben. Ein paar Blocks hinter der Universität und dem Theater Theatropeon Contreras findest du die romantische Piazza Saint Lucia, die oft für Veranstaltungen im Freien genutzt wird. Verpasse nicht den „Mercado Municipal“-Markt mit einer großen Auswahl an Kunsthandwerk, Lederwaren und Hängematten. Das Museum für archäologische Geschichte, das Museum für Volkskunst und der Regierungspalast (Palacio de Gobierno) sind für 26 Wandgemälde von  Fernando Castro Pacheco l bekannt, welche die Geschichte Mexikos darstellen. Das zweite Zentrum von Merida befindet sich im Paseo de Montejo mit seinen vielen Hotels, Restaurants und prächtigen Herrenhäusern. Als Besucher von Merida ist ein Spaziergang auf dem Boulevard ein Highlight.

Ursprünglich hieß Tulum "Zama" (Sonnenaufgang - und tatsächlich ist der Sonnenaufgang hier spektakulär). Die Festung, einst das wirtschaftliche Zentrum der Mayas, strategisch günstig gelegen, um die Handelsrouten an der Küste zu verwalten liegt am Traumstrand von Tulum. Dank der hohen, senkrechten Klippen diente es den Mayas als natürliche Festung. Obwohl es in der Archäologie eine untergeordnete Rolle spielte, ist es für Besucher besonders schön. Übrigens ist der Maya Turm in Tulum das meist fotografierteste Motiv der Mayas, welche Bewandnis der Turm  früher hatte erzähäle ich dir gerne in einem persönlichen Gespräch, du wirst erstaunt sein.
Markus Bur Reiseberater

Möchtest du gerne mehr über Mexiko wissen?

Gerne bin ich dir bei der Planung deiner Mexiko Reise behilflich! Wie wärs mit einer kleinen Yucatan Rundreise und hinterher eine Badeurlaub an der Riviera Maya!